Das Schloss von Rumjanzewy und Paskewitschy in Gomel

Address: Palace of the Rumyantsevs and the Paskeviches in Gomel
Auf der Karte ansehen
Route machen

Ende des XVIII Jahrhunderts waren die belarussische Gebiete dem Russischen Reich eingegliedert und russische Kaiserin Jekaterina II. hat ihrem Günstlingen dem Generalfeldmarschall Peter Alexandrowitsch Rumjanzew-Sadunajskij geschenkt. Am hohen Ufer von Sozh stand schon ein hölzernes Schloss, aber der Feldherr Rumjanzew ließ ihn niederreißen und ein neues zu errichten. 1777 begann der Bau des Schlosses im frühklassizistischen Stil unter Beteiligung hervorragenden Architekten jener Zeit – Alexejew, Blank, Feljeten, Moszepanow.

Гомельский дворцово-парковый ансамбль

Интерьерная обстановка в

Der Name des Autors vom Schloßprojekt ist unmöglich noch zu wissen. Das Schloss von Peter Rumjanzew wurde von seinem älteren Sohn Nikolaj Rumjanzew (Kanzler vom Russischen Reich, Mäzen, Wissenschaft- und Kunstgönner) geerbt. 1834 wurde ein großer Feldherr und Generalfeldmarschall I. F. Paskewitsch zum neuen Landgutsherr, der den weiteren Aufbau des Schloss-Park-Ensembles fortsetzte. In XIX. – XX. Jahrhunderten wurden prunkvolle Empfänge, Bälle und Festveranstaltungen von Schlossherrn veranstaltet.

Интерьер

Die letzteste Landgutsfrau von diesem Schloss war die Königin Irina Paskiwitsch, die als die erste Übersetzerin des Romans „Krieg und Frieden“ von Leo Tolstoj ins Französische bekannt ist. Die Schlossgalerie wurde 1919 eröffnet. Das Schloss wurde ein paar Male zerstört und dann wiederaufgebaut. Im Laufe einiger Jahrzehnte funktionierte das Schloss als ein Fernsprechamt, eine Bibliothek, ein Puppentheater, ein Pionierpalast, ein Museum. 

Дворец Румянцевых и Паскевичей в Гомеле

Heutzutage ist Das Schloss von Rumjanzewy und Paskewitschy eines der interessantesten und meistbesuchten Museen von Belarus. Das Erdgeschoss des Zentrums vom Schloss ist die Umgestaltung der Räume des Adelslandguts. Wie in damaliger Zeit gibt es hier drei Säle, die nicht nur ein Bestandteil der Exposition sind, sondern auch eine Stelle, wo Bälle und Konzerte veranstaltet werden, wo Versammlungen und Verhandlungen unter der Teilnahme der Hauptpersonen der Staaten durchgeführt werden. Im Schloss in Gomel werden Ausstellungen (Bilder und andere Kunstobjekte, Photographien), interessante Bildungsprojekte oft genug veranstaltet.

Read More


Priluki Castle

The legend has it that the mysterious castle in the village of Priluki was built in place of an Orthodox monastery that was ruined in 1740 for an unknown reason.

Schlösser zum kostenlosen Besuchen

Wundervolle Kombination verschiedener Baustile und Architekturelemente, wechselvolle Geschichte, adelige Besitzer und geheimnisvolle Legenden – das sind belarussische Schlösser. Und viele von ihnen können Sie kostenlos besuchen.

Palace and Park Ensemble in Stankovo Village

In the village of Stankovo Count Emeryk Hutten-Czapski built a wonderful manor that became his family nest. The palace itself reflected his nostalgia for the Middle Ages.

Bemerkungen